SENSEI CHAO CHEUNG, 4. DAN KIMURA SHUKOKAI KARATE

Sensei Chao Cheung wurde als zweiter Sohn chinesischer Eltern, die aus Hong Kong stammen, in Berlin geboren. Schon als Kind faszinierte ihn die Kampfkunst.

Mitte der 1980er Jahre begann er mit dem chinesischen Shaolin Kung Fu. Anfang der 1990er Jahre bildete er sich kurzzeitig mit Tae Kwon Do weiter. In seiner Studienzeit an der Technischen Universität Berlin belegte er Kurse in Escrima und Jiu-Jitsu. 1993 machte er erste Erfahrungen mit Karate.

1994 lernte Sensei Chao Cheung seinen Mentor Sensei Edmond Horn, 6. Dan (Chefausbilder Deutschland) kennen. Seitdem erweitert er ständig sein Wissen durch zahlreiche Besuche von nationalen und internationalen Seminaren.

Ein Höhepunkt seines Kampfsportlebens war die Zeit als Ushi-Deshi* bei Sensei Horn im Honbu Dojo von 1997 bis Mitte 2000.

Von 2002 bis 2007 arbeitete Sensei Chao Cheung auf den „Havelländischen Präventionstage“ als Experte für Gewaltprävention und Stressbewältigung.

Seit 2007 arbeitet Sensei Chao Cheung sehr eng mit Schulen in Berlin, Rathenow und Lehnin zusammen und führt seine eigenen Präventionsprojekte durch. In Nennhausen wird seit zwei Jahren eine Arbeitsgemeinschaft „Karate“ angeboten.

Sensei Chao Cheung ist sowohl im Wettkampfbereich, als auch in der Ausbildung seiner Schüler erfolgreich. Seit 1998 gibt er Unterricht und leitet Dojos in Berlin Charlottenburg, Berlin Kreuzberg, Rathenow und Kloster Lehnin. 

Seine größten Erfolge bei internationalen Wettkämpfen sind:

  • Bronze in Teamkata – Europameisterschaft 2001 in Portugal
  • Silber in Einzelkata Männer – Weltmeisterschaft 2002 in England             

 

* persönlicher Schüler der im Dojo seines Meisters lebt


Up